Zu meiner Person


 Hallo liebe/r Leser/in,

 

mein Name ist Holger Ströbert.

Ich lebe mit meiner Frau und meinen Töchtern in der Nähe von Oettingen (Landkreis Donauries).

Hauptberuflich arbeite ich als Krankenpfleger im Fachdienst in einem Heim für geistig- und körperbehinderte Menschen.

 

Und freiberuflich bin ich als Kinästhetiktrainer, Gestalttherapeut, Gestaltcoach (Supervisor), Familienzentrierter Pflegecoach und Heldenreiseleiter unterwegs.

 

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie, in der Natur, mit Freunden sowie in der Feuerwehr und in der Notfallseelsorge.

 

Aus- und Weiterbildung

- Gesundheits- und Krankenpfleger

- Kinästhetik-Trainer (DG) für Grund- und Aufbaukurse sowie für Infant Handling

   (Entwicklung und  Lernen)

- Fachkraft für Palliativcare

 

- vierjährige Ausbildung zum Gestalttherapeuten (IGE Wasserburg)

- Fortbildung zum Heldenreisenleiter (IGE, Wasserburg)

 

- seit 2016 fortlaufend "Bioenergetische Übungen"

   (Werner Bock, Dipl. Psych., Gestalttherapeut, Würzburg)

- seit 2019 fortlaufend "Gestalttherapeutisches Familienstellen"

   (Karin Guhn-Weiss, Dipl. Psych., Gestalttherapeutin, Frankfurt)

 

- Psychosoziale Notfallseelsorge (PSNV)

 

Sonstige Fortbildungen:

- Basale Stimulation

- Bobath (BIKA)

- Affolter

- Lagerung in Neutralstellung

- Musikunterstützte Kommunikation

- Sterbebegleitung (Hospitz- und Palliativarbeit)

 

- Atemreisen

- Trancereisen

- Contact Improvisiation

- Trancetanz

- Tanztherapie

- Trauma-Release-Exercises (TRE)

 

- Konsequente Konfrontation in der Therapie

   (Torsten Zilcher, Gestalttherapeut, IGE Wasserburg)

- Arbeiten mit Traumata in der Gestalttherapie

   (Karin Guhn-Weiß; Dipl.-Psych. Gestaltth. Frankfurt)

- Gestalttherap. Arbeiten mit mörderischer Wut

   (Werner Bock, Dipl. Psych. Gestalttherapeut, Würzburg)

- Arbeiten mit Träumen und kreativen Medien

   (Allmuth Raine, Dipl. Psych., Gestaltkunsttherapeutin, Starnberg)

- Transformative Selbsterforschung durch bewußtes Atmen

   (Dr. Sylvester Walch, Studim der Psychologie, Psychiatrie und Philosophie, Obersdorf)

 

 


"Wer los lässt hat zwei freie Hände“

 (unbekannt)